Kurse

Kurse werden im K.A.T.Zentrum® als konkretes Mittel nachweisbarer Veränderungen beim Teilnehmer verstanden. Diese sollten sich in medizinischen Parametern, durchgeführt von Ärzten, zeigen. Nach 4 Wochen muss z.B. eine Veränderung des Herz-Kreislaufsystems sichtbar werden, wenn nicht andere medizinische Faktoren hinderlich sind. Es können hierbei durchaus auch negative Ergebnisse auftreten (s. dazu unsere Studie zum Blasrohr schießen). Wenn der motorische Homunkulus in Bezug auf eine Bewegungsfolge nicht ausgebildet ist, wird es nach dem Kurs eine Verschlechterung geben. Begründung: Eine Übung, die nicht gekonnt und korrekt ausgeführt wird, kann keine maximale Muskelbelastung möglich machen. Nach der altjapanischen Fechtschule „Shu Ha Ri“ werden geschlossene Komplexe im Kurs erarbeitet. Jede Übungseinheit beinhaltet alle drei Elemente gleichberechtigt und kommt Teilnehmer orientiert zum Einsatz (s. Lehrmaterial „Shu Ha Ri“). Hierbei kommt es zu einer Veränderung körpereigener Parameter. Der Körper wird, wenn er so vorbereitet ist,  in den nächsten 3 1/2 Jahren eine Anpassung vornehmen (s. Zeit- und Frequenzphänomene beim Menschen von Geburt bis ca. 70 Jahre). 

http://ksk-web.de/termine/